TSV Riepe – SG Carolinensiel/Neuharlingersiel

Nach langer Winterpause und der Zusammenlegung der jeweils besten drei aus zwei Staffeln wurden die Karten völlig neu gemischt. Die gute Ausgangslage nach der Hinrunde ist für die SG Caroinensiel/ Neuharlingersiel für die Rückrunde nun hinfällig. Alles fängt bei Null an und so taugte das erste Punktspiel für die Gäste als Standortbestimmung.

Obwohl der Trainer der Sielerinnen, Stefan Tobias, auf mehrere Stammkräfte verzichten musste, konnte er eine Truppe aufbieten, die gut motiviert schien und das Spielgeschehen von Anfang an bestimmen wollte. So bauten die Spielerinnen vom Deich Druck auf und Riepe fiel es schwer, sich zu befreien. Wenn es doch einmal über die Mittellinie in Richtung Gästetor ging, war die von Jantke Kühner organisierte Abwehr stets fehlerfrei zur Stelle. Obwohl die Anzahl der Chancen auf Seiten der Sielerinnen stetig anstieg, fehlte es der jungen Offensive noch an Erfahrung, um erfolgreich zu vollstrecken. Erst als Janina Müller die routinierte Iris Otten über links in Szene setzte, konnte diese zum 1:0 Führungstreffer abschließen. Trotz weiterer guter Chancen blieb es zur Halbzeit bei diesem Spielstand. Das Bild nach der Pause änderte sich kaum, Carolinensiel/Neuharlingersiel drückte und Riepe hatte Schwerstarbeit in der Defensive zu erledigen. Die gut aufgelegte Korinna Steffens war es dann, die sich in der 58. Minute mit einem Solo durch den Rieper Strafraum durchschlängelte und gekonnt auf 2:0 erhöhte. Dadurch war die Partie im Grunde entschieden. Nach einer Kombination mit der eingewechselten Janna Hildebrandt, war es dann nochmal Otten, die zum 3:0-Endstand erhöhte (67. Minute).

Alles in allem ein guter Start in die Rückrunde für die Sielerinnen.

Für die SG Carolinensiel/Neuharlingersiel spielten:

Liska Schoolmann, Jantke Kühner, Ylva Jakobs, Janna Antons, Korinna Steffens, Janina Müller, Merit Beckmann, Iris Otten, Freya Heinen und Janna Hildebrandt

Stefan Tobias

Trainer SG Carolinensiel/Neuharlingersiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.