Zweite Halbzeit bringt den Erfolg – Sielerinnen drehen einen 0:2-Rückstand

Münkeboe brachte die erwartet gute Leistung, brach aber in der zweiten Halbzeit körperlich ein und büßte eine 2:0-Führung ein.
Am Ende hieß es 6:2 für den Tabellerführer vom Deich.
Obwohl Carolinensiel/Neuharlingersiel von der Stärke des körperlichen Einsatzes der Gäste aus Münkeboe wusste, fiel es den Sielerinnen schwer ein Mittel dagegen zu finden. Und so war es nicht verwunderlich, dass die Gäste schon bald in Führung gingen. Nach einer Ecke in der 8. Minute halfen die Küstenkickerinnen kräftig mit, dass der Ball in den eigenen Maschen landete.
In der 17. Minute kam es noch schlimmer für die Gastgeberinnen, sie wurden klassisch ausgekontert und Wenke Suntken erhöhte auf 2:0. Fast eine halbe Stunde brauchten die Sielerinnen, um in Tritt zu kommen. Nach mehreren Schussversuchen der Cliner Offensive, kullerte der Ball in Richtung Torlinie und Iris Otten schob zum Anschlusstreffer ein (27. Minute).
In der zweiten Halbzeit ließen der Druck der Gäste und offenbar auch deren Kraft merklich nach. Jetzt waren es die Gastgeberinnen, die Oberhand gewannen. Den 2:2-Ausgleich erzielte Torjägerin Miriam Janssen in der 51. Minute, nachdem sie schön in Szene gesetzt wurde. Zwei Minuten später kam Merit Beckmann von rechts und entschied sich, selbst abzuschließen. Offenbar die richtige Entscheidung, denn nun ging die Heim-SG mit 3:2 in Führung. In der 57. Minute staubte Jantke Kühner nach einem Freistoß ab, nachdem Münkeboe`s Torfrau nur abklatschen konnte. Nun war die Gegenwehr der Gäste gänzlich gebrochen, sodass Iris Otten in der 60. Minute ihren zweiten Treffer markieren konnte. Eine Minute vor Schluss gelang Janna Hammer das 6:2, indem sie einen 35-Meter-Freistoß direkt verwandelte.
„Am Ende ist der Sieg vielleicht etwas hoch ausgefallen, aber bislang verläuft diese Saison für uns einfach bombastisch und im Moment nutzen meine Mädels gnadenlos jegliche Schwäche der Gegnerinnen.“, versucht Trainer Stefan Tobias den derzeitigen Lauf seines Teams zu erklären.
Für die SG Carolinensiel/Neuharlingersiel spielten:
Liska Schoolmann, Janna Hammer, Ylva Jacobs, Korinna Steffens, Jantke Kühner, Janna Antons, Miriam Janssen, Merit Beckmann, Iris Otten, Saskia Suwe, Freya Heinen, Janna Hildebrand und Wiebke Janssen
Stefan Tobias
Trainer SG Carolinensiel/Neuharlingersiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.