Cleverer VFB holt 3:1-Rückstand auf – Unentschieden gegen den Tabellenführer vom Deich

Das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen für die Sielerinnen beim VFB Münkeboe 2 startete noch recht vielversprechend für die Gäste, am Ende kam man aber nicht über die Punkteteilung hinaus.
Münkeboe war schnell und Münkeboe war bissig, trotzdem waren die Gäste von der Küste zunächst effektiver. Als Iris Otten in der 19. Minute Münkeboes Torfrau Lena Cremer unter Druck setzte, eroberte sie dabei den Ball und servierte für Miriam Janssen so klug, dass diese nur noch einschieben musste. Die Gastgeber hätten in der 24. Minute zurückschlagen können, aber die aussichtsreiche Chance wurde vom VFB knapp vergeben. Stattdessen hatten die Sielerinnen noch einmal Glück. In der 29. Minute lief eine Flanke von links durch Feind und Freund und landete bei Merit Beckmann, die freistehend keine Mühe hatte auf 2:0 zu erhöhen. So ging es in die Pause.
Obwohl die Gäste wussten, dass der Spielverlauf recht glücklich für sie verlaufen war und man jetzt noch konzentrierter und engagierter agieren wollte, verdaddelte man gleich nach Wiederanstoß den Ball und Münkeboe konnte durch Lara Dirks den Anschlußtreffer erzielen. Direkt im Gegenzug kombinierten die Sielerinnen schnell und sicher und Miriam Janssen schloss mit dem 3:1 ab (37. Min.). Noch immer waren die Gastgeberinnen nicht schockiert und ließen nicht locker. Das beeindruckte die langsam müde werdenden Küstenkickerinnen so sehr, dass sie noch zweimal zuließen, dass die Gastgeber einnetzten. In der 45. Minute standen die Gäste zu hoch und der VFB  konterte die Gäste aus. Lara Dirks erzielte das 3:2 und in der 53. Minute wurde die Sieler Abwehr förmlich überrannt und wiederum setzte sich Dirks durch und schloss zum verdienten 3:3-Ausgleich ab. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.
„Kompliment! Münkeboe hat das schlau gespielt, stetig machten sie uns das Leben schwer. Am Ende können wir froh sein, dass wir nach dieser anstrengenden Woche das Unentschieden noch halten konnten.“, sagte der Gästetrainer Tobias anerkennend über den Spielverlauf.
Für die SG Carolinensiel/Neuharlingersiel spielten:
Liska Schoolmann, Jantke Kühner, Talea Kruse, Ylva Jacobs, Janna Antons, Korinna Steffens, Iris Otten, Merit Beckmann, Miriam Janssen, Freya Heinen und Wiebke Janssen
Stefan Tobias
Trainer SG Carolinensiel/Neuharlingersiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.