Pokalsieg – Caro spielt die perfekte Saison

Thorben Behrends avanciert mit dem 3:2-Sigtreffer zum Matchwinner

Ganz Carolinensiel fieberte am Pfingstmontag mit dem 1.Herren-Team um den scheidenden Coach Tim Ahlrichs auf das Pokalendspiel gegen den TuS Großheide hin.

Ein großer Fan-Bus begleitete die Mannschaft zum Endspiel-Ort nach Ihlow und machte während der gesamten Begegnung ordentlich Stimmung und sorgte neben den Fans des TuS Großheide damit für einen angemessenen Rahmen zu diesem tollen Endspiel.

Um 11:00 Uhr pfiffen die Unparteiischen das Spiel pünktlich an. Die zahlreichen Zuschauer sahen von Beginn an eine spielbestimmende Cliner Elf, die den TuS Großheide nie zur Entfaltung kommen ließen.

Trotz der optischen Überlegenheit blieb es bei nur wenigen Chancen für den TSV, während Großheide sich aufs Verteidigen konzentrierte. In der 14. min vergab Kapitän Sönke Ommen freistehend von halblinks aus 15 Metern, Justin Ries prüfte in der 22 min. mit einem satten Linksschuss den Keeper; Jannes Becker scheiterte ebenfalls mit einem Distanzschuss in der 24. min.

Zur großen Überraschung von Zuschauern und Aktiven ging der TuS in der 31. min nach einem wunderbaren Kopfball mit der ersten Torchance in Führung.

Der TSV ließ sich jedoch von seiner Spielweise nicht abbringen und stellte auch nach der Pause die deutlich bessere Mannschaft. Folgerichtig und völlig verdient erzielte Sönke Ommen (52.) aus dem Gewühl nach einem Freistoß und einem abgewehrten Schuss von Tim Rabenstein den umjubelten Ausgleichstreffer.

Quelle: NWZ-Online, 07.06.2022

In die Euphorie des Caro-Treffers hatte Großheide in der 57. seine erst zweite Torchance des Spiels, die Deeke Becker in der Art eine Klasse-Keepers stark parierte.

Carolinensiel blieb in der Folge die weiterhin bessere Mannschaft.

Erneut Sönke Ommen markierte in der 62. min den umjubelten Führungstreffer für unseren TSV und man hatte ab diesem Zeitpunkt nicht mehr den Eindruck als könne Großheide noch einmal in die Partie zurückkommen. Weitere TSV-Chancen folgten, ein Treffer wollte jedoch nicht fallen, auch wenn mehrfach riesige Chancen herausgespielt wurden.

Bestes Beispiel war in der 66.min ein Dribbling von N. Kebel, der drei Gegner aussteigen lies, den Ball auf Tim Rabenstein durchsteckte, und dieser den Ball nur Millimeter am rechten Pfosten vorbeischoss.

Erneut ein Kopfball führte dann jedoch zum Entsetzen des TSV zum Ausgleichtreffer (68.). Großheide hatte aus drei Chancen 2mal getroffen.

Als sich Zuschauer und Aktive bereits auf ein Elfmeterschießen einrichteten kam der große Auftritt von Thorben Behrends, als er in der Nachspielzeit den hochverdienten und umjubelten Siegtreffer markierte.

Quelle: NWZ-Online, 07.06.2022
Quelle: NWZ-Online, 07.06.2022

Danach kannte der Jubel unter TSV-Anhängern und Spielern keine Grenzen mehr.

Großheide musste sich geschlagen geben.

Quelle: NWZ Online, 07.06.2022

Mit dem Abpfiff lagen sich Zuschauer und Aktive in den Armen und genossen den historischen Augenblick für den TSV-Sport. Meisterschaft und Pokalsieg hatte es bis dahin noch nie in Carolinensiel gegeben.

Das TEAM des TSV bedankt sich bei allen Unterstützern, insbesondere den Sponsoren und den zahlreichen Zuschauern, die uns immer begleitet haben.

Nach der Rückkehr feierte das Team zusammen mit zahlreichen Fans bei Freibier, Köök-Burgern und Pizza bis tief in die Nacht.